Die Drachen kommen ins Saarland

Noch ist alles drin und noch nichts ist verloren, bezüglich den anstehenden PlayDowns der 2. Basketball-Bundesliga ProB Süd.
Saarlouis Royals : EN Baskets Schwelm (38:37) 67:77
Schmerzlich vermisst wurde in der letzten Begegnung gegen die TG Würzburg II Shooter Jimmy Lauter und Power-Forward Michael Klein. Dabei hatten die Königlichen bis zum Ende der dritten Viertels auf Augenhöhe mithalten können. Im letzten Viertel fehlte einfach die Kraft nach zwei schweren Auswärtspartien einem der stärksten Gegner der Liga weiterhin die Stirn zu bieten. „Wir haben uns am Ende selbst geschlagen. Wie schon so oft waren wir in den wichtigen Phasen wieder zu unkonzentriert. Ich sehe immer noch Chancen, wir müssen den Hebel jetzt aber unbedingt umlegen“, so Center Hari Mujkanovic.

Kommenden Samstagabend werden die Dragons Rhöndorf im „Palais Royals“ erwartet. Die Dragons bestachen im ersten Aufeinandertreffen Ende November durch ihre Dominanz unter dem Korb mit 52 Rebounds. Im Vergleich dazu hatten die Royals lediglich 35 Rebounds ergattert. Saarlouis hatte in Folge der Überlegenheit des Gegners zu viele Ballverluste und lief auch sehr früh einem zu hohen Rückstand hinterher.

Ob zum Spiel gegen Rhöndorf Michael Klein und Jimmy Lauter wieder mit dabei sein werden ist noch ungewiss. In bestechender Form präsentieren sich die US-Amerikaner Ricky Easterling und Karl Moore. Zugleich liegt eine große Verantwortung auf ihren Schultern, die sie mit Bravur meistern. Die Beiden gehören zu den besten ausländischen Scorern dieser Liga. Auch die Leistungskurve von Alexander Goolsby steigt stetig an. In den letzten Spielen schaffte er es immer wieder zweistellig zu Punkten und Akzente im Spiel zu setzen.

Vor den Royals stehen nun die letzten und wohl auch die schwersten sechs Spieltage der 2. Basketball-Bundesliga ProB dieser Saison, von denen vier vor heimischen Publikum ausgetragen werden. Dabei müssen auch die direkten Konkurrenten Speyer und Lich ins Saarland reisen. Mit im Kampf um die beste Ausgangssituation für den Start der anstehenden PlayDowns sind wohl nun auch die Frankfurt Fraport Skyliners Juniors. Die letzten vier Teams nach der offiziellen Runde spielen nochmal jeder gegen jeden mit Hin- und Rückspiel. Jedes Team nimmt aber alle erzielten Punkte aus der Hauptrunde mit, daher ist jeder Sieg, der noch errungen werden kann, äußerst wichtig.

Restprogramm der Saarlouis Royals:

H=Heimspiel   A=Auswärtsspiel

H 31.01.2015 Saarlouis Royals vs. Dragons Röhndorf – Palais Royals 19.30 Uhr

H 07.02.2015 Saarlouis Royals vs. BIS Baskets Speyer – Palais Royals 19.30 Uhr

A 14.02.2015 BG Karlsruhe vs. Saarlouis Royals – Friedrich-List-Gymnasium 19 Uhr

H 21.02.2015 Saarlouis Royals vs. Licher BasketBären – Palais Royals 19.30 Uhr

A 28.02.2015 Fraport Skyliners Juniors Frankfurt vs. Saarlouis Royals Basketball City Mainhattan

H 07.03.2015 Saarlouis Royals vs. Noma Iserlohn Kangaroos – Palais Royals 19.30 Uhr

TippOff ist am kommenden Samstag, den 31.01.2015 um 19.30 Uhr im „Palais Royals“ – Stadtgartenhalle, Saarlouis.

WE’RE ONE TEAM!